Logo

 

 

 

12


Ich war sehr, sehr ergriffen vom Lied des Flusses.
Und ja! Vieles kam wieder in mir hoch.

Als kleines Kind war ich mit unserem Kätzchen und unserem
Nachbarjungen Björn abends heimlich von zuhause ausgebüxt!

Wir liefen in den Wald und Björn
steckte eine kleine Laterne an.

Ganz plötzlich sprühten ganz kleine Lichtfunken
aus ihr hinaus in die Luft!

Welch ein wundervoller Zauber!

Wir beide waren völlig weltentrückt
und die wundervollen kleinen Funken tanzten
lustig und fröhlich um uns herum.

 

nr11

 

Seelenfunken


leben ganz tief in uns versteckt
und sie zeigen sich uns nur dann
wenn unser *inneres Kind* sie weckt.

Seelenfunken sind unser größter Schatz
schenken wir ihnen doch wieder den Platz
den wir ihnen haben geraubt
weil wir nicht mehr haben an sie geglaubt.

Wir haben sie einfach vergessen
und unser Leben nur noch mit dem gemessen
was wir mit den Augen sehen
doch die magischen Funken unserer Seelen
bleiben uns erhalten bis ans Ende unseres Lebens.
© B.S.

 

nr11

 

Das also war das große Geheimnis,
zu dem mich das Lied des Flusses führen sollte!

Welche Geheimnisse sind wohl noch ganz tief
in uns verborgen?

 

nr11

 

 

 

go_next_51a
hinauf




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19
2058135-bigthumbnail
19
finden1
19
628181-bigthumbnail
19
1239323-bigthumbnail
19
ringe_eines_Baumes
19